Barkasse "Paule" - Das Schiff für Ihre Feier und individuelle Stadtrundfahrten in Berlin
Hier geht´s zurück zur Startseite Ausstattung, Geschichte und Daten des Schiffes Wohin wir so fahren Unsere Fahrpreise und die Speisekarte Bilder von unserem schönen Schiff Hier können Sie Ihre Anfrage eingeben Wie Sie uns finden können

Routenvorschläge

Mit uns können Sie alle größeren Gewässer in und um Berlin erleben, egal ob auf Dahme, Havel oder Spree. Wir haben dabei keine festen Tourenpläne, sondern fahren, wohin sie wollen. Vorausgesetzt natürlich, es gibt da auch Wasser! :o)

Am beliebtesten ist die klassische Brücken- bzw. Stadtrundfahrt auf Landwehrkanal und Spree. Dabei passieren wir zahlreiche Brücken, die oft so niedrig sind, dass man den Kopf einziehen muss. Vorbei geht es am neuen Hauptbahnhof und Regierungsviertel, dem Reichstag sowie durch das historische Berlin und die wunderschöne Oberbaumbrücke. Diese Fahrt dauert 6 Stunden oder als kleine Rundfahrt 4 Stunden.



Sehr beliebt ist auch die Fahrt zum Wannsee, "Jott We De - Janz weit draußen", wie der Berliner sagen würde. Auf der Havel bringen wir Sie nach Pichelsdorf und umrunden dann Lindwerder. Ab Spandau dauert die Fahrt auf den Wannsee und zurück 4 Stunden (Kleine Wannsee-Rundfahrt). Für den ganzen Wannsee und die Pfaueninsel, benötigen wir 6 Stunden (Große Wannsee-Rundfahrt).



Aber auch auf der anderen Seite Berlins ist es grün. Hier lockt der Müggelsee mit den Müggelbergen, die verschlungenen Kanäle von Neu-Vendig sowie die historische Regattastrecke in Grünau und gleich daneben die Altstadt von Köpenick.

Wenn Sie Ihre individuelle Fahrt planen, denken Sie bitte daran, dass wir nicht überall einfach so anlegen können. Abgesehen davon, dass nicht jeder Steg zum Anlegen geeignet ist, müssen in der Regel an die Stegbetreiber Anlegegebühren entrichtet werden. Des Weiteren fallen auch An- und Abfahrtskosten an.

An Wochentagen können wir erst ab 16:00 Uhr für Sie fahren.
Ab 6 Stunden Fahrzeit kann auf Anfrage auch etwas anderes vereinbart werden.

Achtung! Seit der Havarie in der Mühlendammschleuse ist dort nur noch eine Schleusenkammer in Betrieb.
Da es sich hierbei um die meist befahrenste Schleuse Deutschlands handelt, ist deshalb mit erheblichen Behinderungen zu rechnen. Vor Fahrtbeginn sollte mit der Schiffsbesatzung beraten werden, ob die geplante Route in der vorgesehenen Zeit zu schaffen ist oder ggf. geändert werden muß.

Startseite | Links | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum